Stahl Michael webDie Weihnachtsgeschichte - Mythos und Wahrheit der Evangelien

Was geschah an Weihnachten? Über die historische Wahrscheinlichkeit der biblischen Berichte spricht Prof. Michael Stahl. Der Vortrag skizziert aus althistorischer Sicht die Rahmenbedingungen für die Entstehung der Evangelien. Er plädiert für eine Frühdatierung und erläutert auf dieser Grundlage die Verlässlichkeit der von Lukas und Matthäus gemachten Angaben in der Weihnachtsgeschichte.

Mittwoch, 7. Dezember 2022, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Michael Stahl, Althistoriker
Diözesanzentrum, Konferenzraum 3, Obermünsterplatz 7, Regensburg
Anmeldung: akademischesforum@bistum-regensburg.de | 0941 / 597-1612
Teilnahmegebühr: 5 €

Buch zum Vortrag: Was geschah an Weihnachten – Ein Historiker untersucht die Geburt von Jesus nach dem Lukas-Evangelium“, smd-studien (Andreas Gerstacker)

Gold Stücke Miriam MetzeEinführung in den Optimismus
Die europäische Philosophie beginnt in Griechenland mit einer heute kaum mehr vorstellbaren Zuversicht. In den Menschen, in die Natur, in das Leben überhaupt. Was machte die alten Griechen so optimistisch? Woher nahmen sie diese Einstellung - wo doch die Zeitgenossen noch an Götter (und Göttinnen) glaubten, die ihnen unvermittelt und unbegründet alles nehmen könnten, was sie hatten? Woher diese Idee, dass alles gut sei, so, wie es ist? Was machte sie sicher, dass die Welt gut und schön und vernünftig sei?
Jetzt, inmitten einer noch andauernden, nervenzehrenden Pandemie, in der weltweit angespannten Wirtschaftslage und einem unsäglichen Krieg mitten in Europa wollen wir einen Rückblick wagen auf den Anfang der europäischen Geistesgeschichte. Vielleicht finden wir ja etwas, das uns heute noch nützlich sein kann?

Vortrag der Katholischen Erwachsenenbildung der Stadt Regensburg e. V.
Do 08.12.2022, 18:00 - 19:30 Uhr
Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg, Bildungsraum Katholische Erwachsenenbildung
Miriam Metze, Philosophin
Teilnahme kostenfrei, Spenden erwünscht an die Katholische Erwachsenenbildung der Stadt Regensburg e. V.

Anmeldung bis 7. Dezember 2022:
info@keb-regensburg-stadt.de | Tel. 09 41 / 597-2231 | www.keb-regensburg-stadt.de

Bildrechte: Miriam Metze

Studioaufnahme Resilienz 15.11.22 webAm Sonntag, 20. November 2022, lief auf dem regionalen Fernsehsender TVA Regensburg die nächste Folge der Serie „Kaum zu glauben?“. In Zeiten der steigenden Anforderungen an den Menschen wurde diesmal besprochen, wie wir die Seele des Menschen – unsere eigene Seele – stärken können. Und so lautete das Thema der Folge: „Wenn’s ungemütlich wird. Das Immunsystem der Seele stärken.“ Gesprächspartner waren Michaela Blattnig aus Regensburg, und Raphael Edert. Michaela Blattnig ist Referentin für Ehrenamtsentwicklung und Resilienztrainerin, Raphael Edert ist Theologe und arbeitet in der Katholischen Erwachsenenbildung.

Weiterlesen ...

Bonk 15.11.22 copyÜber das Zusammenspiel von Willen und Glauben sprach Prof. Dr. Sigmund Bonk in einem Online-Vortrag am Dienstag, 15. November 2022. Er stellte die Überlegungen des amerikanischen Pragmatisten William James (1842-1910) und des "Fürsten der Scholastik" Thomas von Aquin (1225-1274) vor. Es zeigten sich bei diesen Denkern einige überraschende Gemeinsamkeiten - nicht zuletzt die Frage, ob es in gewissen Hinsichten moralisch ist, an Gott zu glauben. Bei Thomas von Aquin findet Prof. Bonk sein Fazit: Umso moralischer ein Mensch ist umso mehr fühlt er sich vom christlichen Glauben fasziniert. Kurz: Wahre Sittlichkeit und echter Glaube lassen sich nach Thomas gar nicht auseinanderdividieren.

Hier finden Sie das Vortrags-Skriptum. und hier als Podcast zu hören.

 

Albertus Magnus Skulptur Universität zu Köln 1971markus BY SA 4.0  

Der heilige Albertus Magnus, dessen Gedenktag wir heute feiern, war großer Universalgelehrter des Mittelalters: wandernder Bettelbruder und Bischof, Naturforscher, Astronom und Universitätslehrer.

Albertus Magnus - der große Neugierige: hier umfangreiche Einblicke

Bildrechte: Albertus-Magnus-Denkmal vor dem Hauptgebäude der Universität Köln (von Gerhard Marcks) Wikipedia CC-BY SA 4.0  © 1971markus

Weiterlesen ...

Guanzini 27.10.22 Saal"Zärtlichkeit ist eine unerwartete Sanftheit, die das Leben verändert, die den Schmerz verwandelt." Prof. Isabella Guanzini beschrieb am Donnerstag, 27. Oktober 2022 in ihrem Vortrag "Revolution der Zärtlichkeit" im Pfarrheim St. Wolfgang, Regensburg die sanfte Macht als geistige Haltung, mit der wir das eigentliche Potenzial des menschlichen Lebens freisetzen können. "Sie ist ein Akt des Protestes gegen die Entfremdung und Verhärtung. Mit ihr begegnet die Endlichkeit der Unendlichkeit."

Weiterlesen ...

Eröffnung des Bischof-Bundschuh-Weges

AlbertusMagnusTheologe und Philosoph, Naturforscher und Bischof von Regensburg - einige Stichworte zum Leben des Hl. Albertus Magnus. In Regensburg trug er den Namen „Bischof Bundschuh“, da er auch als Bischof noch einfache Schnürschuhe trug und seine Wege zu Fuß zurücklegte.
Diesen Titel hat nun ein Wanderweg, der sich auf den Fußweg des Albertus Magnus als Bischof von Regensburg bezieht.

Weiterlesen ...

Kurzessays2Der neue Bundeskanzler und die Mehrheit der Ministerinnen und Minister gehören keiner Kirche an, einer der zukünftigen Minister ist Muslim. Der Koalitionsvertrag ist mit „Mehr Fortschritt wagen“ überschrieben – was auch nicht gerade nach einer Besinnung auf die christlichen Wurzeln Deutschlands und Europas klingt. Damit bekommen wir zwar noch keine „unchristliche“, durchaus aber eine „nichtchristliche“ Regierung. Das ist in der Geschichte der Bundesrepublik ganz neu und die Folgen für die Menschen (besonders für die ungeborenen und alten), vermutlich auch für die Kirchen, werden auch bald erkennbar werden.
Vor diesem politischen Hintergrund startet das Akademische Forum Albertus Magnus eine Umfrageaktion mit dem Fragehintergrund, was Menschen denn davon abhält, einem Trend folgend, ihre Kirche zu verlassen.

Weiterlesen ...

Two Women at a Window Bartolomé Esteban Murillo Wikimedia web NGA 1185

 

 

ANDERE ZEITEN
Beiträge zur Corona-Zeit

Mußetexte
Zeitmodelle
Beethoven-Jahr 2020/21
Maria in der Christlichen Kunst
Schuld und Vergebung
Faszinosum "Krippe"
Intuitives Wissen
Seuchen und Gott

Texte zum Hören
Philosophie-Geschichte

Filmische Lesestunde
Christlicher Humanismus

Logo KaumzuglaubenTVA-Gesprächsrunden
Kaum zu glauben? TVA-Gesprächsrunden

Interview
"Nein zur Angst, die in Panik ausartet!"

Video (zum Schmunzeln)
Una cuarentena con arte (friking.es)

Gedenkgottesdienst für Verstorbene der Corona-Pandemie im Raum Regensburg
Du fehlst uns

Bleiben Sie gesund in diesen Tagen!
Ihr
Sigmund Bonk, Direktor Akademisches Forum Albertus Magnus
Bild: Two Women at a Window, Bartolomé-Esteban Murillo (Wikimedia Creative Commons CC0 1.0 Verzicht auf das Copyright)

Buch "Die Corona-Krise als Katalysator für ein franziskanisches Naturverständnis"   (Pustet-Verlag, Sigmund Bonk)

Kontakt

AKADEMISCHES FORUM
ALBERTUS MAGNUS
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg

Telefon: 0941 597-1612
Telefax: 0941 597-1613

E-Mail

 

youtube kanal albertus magnus forum