Nächste Veranstaltungen

Hieke Thomas 23.11.2020 BBBEin kostenloser Online-Vortrag am 23.11.2020 mit großem Teilnehmer-Interesse:
"Der Tod und seine Überwindung - Spuren im Alten Testament"
Was sagt die Bibel über die Sterblichkeit des Menschen und darüber, wie es nach dem irdischen Leben weitergeht? Der Theologe Thomas Hieke stellte biblische Befunde im Alten Testament vor, Worte die wunderbar zu Herzen gingen. Es zeigte sich anhand mehrerer Schriftstellen in der Heiligen Schrift, dass Zusagen vorhanden sind, die Trost spenden können. So z. B. in Weisheit 5,15 "Die Gerechten aber leben in Ewigkeit und beim Herrn ist ihr Lohn und die Fürsorge für sie beim Höchsten." Er betonte die Wichtigkeit der aktuellen Auslegung der alten Schriften, weil dort Botschaften stecken, die uns heute weiterbringen. Ein längerer Prozess, ein Austausch Gleichgesinnter ist nötig, um Impulse zu entdecken, die in unsere heutige Zeit hineinsprechen.
In Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung der Stadt Regensburg benutzten wir das Videokonferenz-System Big Blue Button, das die Internet-Gäste des Vortrages problemlos verwenden konnten.

Skriptum - Prof. Dr. Thomas Hieke (hier klicken!)

Buch zum Weiterlesen: "Tod und seine Überwindung. Was die Bibel sagt"

Wald Berthold 29.1010 2 HofbauerArmin"Nach bestem Wissen und Gewissen handeln" - wenn das so einfach wäre! Doch was ist das Gewissen, wie bildet und woran orientiert es sich? Ausführlich zeigte Prof. Berthold Wald am 29.10.2020 in seinem Vortrag im Diözesanzentrum Regensburg die zwei Positionen auf, die sich scheinbar unvereinbar gegenüber stehen: Auf der einen Seite die Infragestellung des Gewissens - auf der anderen Seite die Absolutsetzung des Gewissens. Mit Thomas von Aquin formulierte er Gründe für eine genetische Sicht des Gewissens als auch für eine absolute Gewissensverpflichtung - Weiterlesen auf der Bistumshomepage (hier klicken)! (Bild: Armin Hofbauer)

Vor 100 Jahren wurde Karol Wojtyła geboren, der die katholische Kirche als Papst Johannes Paul II. fast 28 Jahre lang geführt hat. Er wirkte als Papst von 1978 bis 2005. Mit einer Tagung im Oktober 2020 wollten wir seinen anthropologischen Ansatz der Philosophie beleuchten - wir mussten sie coronabedingt abgesagen.
Ein SOFA-GESPRÄCH gibt nun eine Zusammenfassung des geplanten Symposions.

Weiterlesen ...

Kontakt

AKADEMISCHES FORUM
ALBERTUS MAGNUS
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg

Telefon: 0941 597-1612
Telefax: 0941 597-1613

E-Mail